Mit einer optimalen Vorbereitung - gesund genussvoll reisen!

Das Impf- und Reisemedizinische Zentrum am Inselspital Bern bietet eine vollumfängliche und individuelle reisemedizinische Beratung an.
Bei Krankheiten nach Auslandaufenthalt sind unsere Ärzte 24/7 in Bereitschaft.

 

 

In enger Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Tropen- und Public Health Institut in Basel und internationalen Netzwerken- www.swisstph.ch/de.html

 

 

Wir sind eine Klinik mit einer Ausbildungsaufgabe; wir bilden Fachärzte in Tropen- und Reisemedizin wie auch in Infektiologie aus. Entsprechend sind wir der laufenden Fort- und Weiterbildung verpflichtet - unsere Ärzte geniessen wöchentlich 3-4 Weiterbildungsstunden.

Die Beratung dient der Überprüfung und der Vervollständigung der notwendigen Impfungen, inkl. Gelbfieber (offizielle Gelbfieberimpfstelle) sowie Informationen über Gesundheitsrisiken und sinvolle Vorsichtsmassnahmen.

Ausser der mündlichen Beratung erhalten Sie von uns eine Broschüre sowie thematische Flyer mit nützlichen Tipps und Informationen für eine sorglose Reise.

Unsere Stärken

  • Jahrzehntelange Erfahrung in Reise- und Tropenmedizin
  • Vielgereiste beratende Ärzte, die wissen, wovon sie reden (siehe Reiseberichte)
  • Beratung für Erstreisende ebenso wie für Globetrotter, Business-Reisende und Personal von Hilfswerken die einen Langzeitaufenthalt vor sich haben
  • Spezifische Beratung für Reisende mit chronischer Erkrankung oder Immunschwächen in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Disziplinen am Inselspital
  • Zusammenarbeit mit der Höhenmedizinsprechstunde am Inselspital (http://www.kardiologie.insel.ch/de/spezial-sprechstunden/hoehenmedizinsprechstunde/)
  • Reisen während der Schwangerschaft
  • Beratung von Familien mit Kindern durch Kinderärzte
  • Klinische Beurteilung der Tropentauglichkeit
  • Bei Krankheit nach Auslandaufenthalt sind unsere Ärzte 24/7 in Bereitschaft
  • Regelmässige Weiterbildungen aller unser Ärzte in Reise- und Tropenmedizin, aber auch in Infektiologie
  • Teilnahme an Internet-Platforms mit Zugang zu aktuellsten Daten über neue Krankheitserreger, Epidemien und den neusten Forschungserkenntnisse

Anmeldung

Vereinbaren Sie mindestens 4-6 Wochen vor Abreise den ersten Termin bei einem Arzt. Geben Sie uns Ihr Reiseziel und die Anzahl Mitreisender an. Erwähnen Sie speziell, wenn Kinder dabei sind oder Sie einen Langzeitaufenthalt planen.

für die Kleinsten

Speziell für Familien bieten wir jeweils Dienstag vormittags eine reisemedizinische Beratung mit einem spezialisierten Kinderarzt des Inselspitals an.

Die Beratung erfolgt nur nach telefonischer Voranmeldung

Telefonisch erreichbar sind wir 
Montag bis Donnerstag 08:00-18:00 Uhr und
Freitag 08:00-17:00 Uhr 

Tel: +41 (0)31 632 2525

 

Die Impfsprechstunde beinhaltet beim Erstbesuch immer eine Konsultation beim Arzt auch wenn keine Reiseberatung notwendig ist.

(Dies dient der Überprüfung der Notwendigkeit und Ihrer Sicherheit)

 

 

Auskunft

  • Reisevorsorge / Informationen auf Band Tel: +41 (0)31 632 31 24
  • Persönliche Impfauskunft durch das schweizerische Tropen- und Public Health Institut http://www.swisstph.ch/de.html 
    Tel: +41 (0)900 57 51 31 (2.69/Min. Schweizer Festnetz)
    Montag bis Freitag, 08:30-11:30 / 14:00-17:00 Uhr
  • Reisemedizinischer Ratgeber durch das Expertenkomitee für Reisemedizin www.safetravel.ch
    Der Ratgeber thematisiert: Malaria, verschiedene Reisende, Transport, Umwelt und Ernährung, Vorbereitung und Versicherung, Krankheiten und Behandlungen, Impfungen, Sex-HIV/AIDS, Sport und Freizeit, Unfälle, Gewalt, Sicherheit, Gesundheit nach der Reise. 

Ablauf der reisemedizinischen Beratung

Nach der Anmeldung an unserem Empfang werden Sie durch spezialisierte Ärzte individuell beraten. Notwendige und empfohlene Vorbeugungsmassnahmen sowie Auffrischungen alter Impfungen werden diskutiert.

Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit!

Anschliessend werden Sie durch Fachpersonal geimpft. Einzelne vorbeugende Medikamente und Produkte können direkt abgegeben werden.

Kosten

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Kosten der reisemedizinischen Beratung, der Impfungen und der Medikamente im allgemeinen nur beschränkt durch die Grundversicherung der Krankenkasse übernommen werden.

Eine Auflistung der Kosten sehen sie hier: Preisliste

Nach abgeschlossener Beratung wird Ihnen eine detaillierte Rechung zugestellt

 

Die Impfsprechstunde beinhaltet beim Erstbesuch immer eine Konsultation beim Arzt auch wenn keine Reiseberatung notwendig ist.

(Dies dient der Überprüfung der Notwendigkeit und Ihrer Sicherheit)

Nach der Reise

Bei Beschwerden nach der Reise können Sie sich für eine Abklärung und Behandlung unter der Telefonnummer +41 (0) 31 632 2525 melden und einen Termin auf der Poliklinik für Infektiologie vereinbaren.

Bei Fieber melden Sie sich unverzüglich unter der Telefonnummer
+41 (0)31 632 2525 oder verlangen Sie den Dienstarzt Infektiologie
unter +41 (0)31 632 2111

Bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr besteht auf der ganzen Welt ein Infektionsrisiko mit HIV/ AIDS. Schützen Sie sich!
Trotzdem unsicher?

Anonymer HIV-Schnelltest

WIR WÜNSCHEN EINE SORGLOSE REISE!