Aktuelle Informationen bezüglich der Corona-Pandemie

Damit wir einen sicheren und angenehmen Besuch bei uns gewährleisten können, bitten wir Sie folgendes zu beachten.

Vor Ihrem Termin
Bitte rufen Sie uns vor Ihrem Besuch an (031 632 25 25) falls Sie:

  • in den letzten 14 Tagen Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot oder eine Riech- oder Geschmackstörung hatten
  • in den letzten 14 Tagen Kontakt hatten mit Personen mit vermuteter oder bestätigter COVID-19 Infektion


Anreise

Bitte beachten Sie die aktuellen BAG-Empfehlungen (Bundesamt für Gesundheit) www.bag.admin.ch und diejenigen der öffentlichen Verkehrsbetriebe www.sbb.ch und www.bernmobil.ch.

Bei Ankunft im Haus 5 Inselspital
Wichtig: Es besteht Maskentragepflicht während des gesamten Aufenthaltes im Inselspital. 

  • Masken stehen am Eingang zum Haus 5 zur Verfügung
  • Anschliessend melden Sie sich beim Patientenempfang
  • Sie dürfen maximal eine Begleitperson mitnehmen, falls Sie auf deren Hilfe während des Aufenthaltes angewiesen sind


Ihr Team Poliklinik Infektiologie  

 

 

Sprechstunde Insel

In unserer Sprechstunde werden vermutete oder diagnostizierte Infektionskrankheiten abgeklärt, diagnostiziert und therapiert.

Das Spektrum umfasst alle Arten von Infektionskrankheiten. Auch führen wir Nachkontrollen bei Patienten durch, die wegen einer Infektionskrankheit einen Spitalaufenthalt hatten.

In der Reisemedizinischen Sprechstunde werden Beratungen und Impfungen vor Tropenreisen durchgeführt, aber auch Krankheiten von Tropenrückkehrern abgeklärt und behandelt. Auch beraten wir Sie gerne bezüglich Impfungen unabhängig eines Reiseziels (zum Beispiel Tetanus, Hepatitis B).

Wir führen Abklärung  bezüglich blut- oder sexuell übertragbaren Krankheiten durch. Dies kann zum Beispiel nach einer akzidentellen Stichverletzung oder nach einem Risikokontakt notwendig sein. Wir beraten Sie und führen falls indiziert eine Postexpositionsprophylaxe (PEP) durch.

Die Abklärungen, Behandlung HIV-infizierter und HIV-Hepatitis C koinfizierter Menschen ist einen Schwerpunkt unserer Sprechstunde. Die Universitätsklinik für Infektiologie betreut mehrere hundert Patienten und ist somit eines der führenden HIV-Zentren in der Schweiz. Die Sprechstunde ist bezüglich Forschung und Qualitätskontrolle mit den andern sechs grossen HIV-Zentren der Schweiz vernetzt. Die Vernetzung basiert auf der Schweizerischen HIV Kohortenstudie und wird auch vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt. Eine klinische Forschungseinheit mit Study Nurses und Data Managerin ermöglicht die Durchführung klinischer Studien.

Die Abgabe von HIV Medikamenten bedarf speziellen know-hows, geschulten Personals und grosser Diskretion. In unserer hauseigenen Apotheke können die ärztlich verordneten Therapien bezogen werden. Mit einer engen  Zusammenarbeit der infektiologischen FachärztInnnen, ApothekerInnen und Pflegefachkräften, streben wir die bestmögliche Betreuung an.