Sprechstunde Insel

In unserer Sprechstunde werden vermutete oder diagnostizierte Infektionskrankheiten abgeklärt, diagnostiziert und therapiert.

Das Spektrum umfasst alle Arten von Infektionskrankheiten. Auch führen wir Nachkontrollen bei Patienten durch, die wegen einer Infektionskrankheit einen Spitalaufenthalt hatten.

In der Reisemedizinischen Sprechstunde werden Beratungen und Impfungen vor Tropenreisen durchgeführt, aber auch Krankheiten von Tropenrückkehrern abgeklärt und behandelt. Auch beraten wir Sie gerne bezüglich Impfungen unabhängig eines Reiseziels (zum Beispiel Tetanus, Hepatitis B).

Wir führen Abklärung  bezüglich blut- oder sexuell übertragbaren Krankheiten durch. Dies kann zum Beispiel nach einer akzidentellen Stichverletzung oder nach einem Risikokontakt notwendig sein. Wir beraten Sie und führen falls indiziert eine Postexpositionsprophylaxe (PEP) durch.

Die Abklärungen, Behandlung und HIV-infizierter und HIV-Hepatitis C koinfizierter Menschen ist einen Schwerpunkt unserer Sprechstunde. Die Universitätsklinik für Infektiologie betreut mehrere hundert Patienten und ist somit eines der führenden HIV-Zentren in der Schweiz. Die Sprechstunde ist bezüglich Forschung und Qualitätskontrolle mit den andern sechs grossen HIV-Zentren der Schweiz vernetzt. Die Vernetzung basiert auf der Schweizerischen HIV Kohortenstudie und wird auch vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützt. Eine klinische Forschungseinheit mit Study Nurses und Data Managerin ermöglicht die Durchführung klinischer Studien.

Die Abgabe von HIV Medikamenten bedarf speziellen know-hows, geschulten Personals und grosser Diskretion. In unserer hauseigenen Apotheke können die ärztlich rezpetieren Therapien bezogen werden. Durch die enge (lokale) Zusammenarbeit mit infektiologischen FachärztInnnen, ApothekerInnen und Pflegefachkräften streben wir die bestmögliche Betreuung an.